Berliner Schlittschuh-Club  
  Tradition verpflichtet  

Samstag, 18.Juli 2020 - 19:00 Uhr

Am gestrigen Freitag fand die Jahreshauptversammlung des Eissport & Schlittschuh-Club 2007 e.V. statt. Schon im vorhinein gab es viele Meldungen von den Social-Media Seiten des Berliner Schlittschuh-Clubs.                                                                                                                                                 Auf der Versammlung wurden einige Satzungsänderungen, sowie die Namensänderung in den Berliner Schlittschuh-Club beschlossen. Somit geht man zurück zu den Wurzeln, da man 2007 aus dem BSchC raus musste und den ESchC 07 gründete.

Auf der Mitgliederversammlung trat der bisherige Präsident Detlef Wartenberg und die Schatzmeisterin Monika Wartenberg von ihren Ämtern zurück. Als neuer Präsident wurde Karsten Dallmann ins Amt gewählt, neuer Schatzmeister ist Daniel Klement. Der bisherige Vizepräsident Joachim Stenzel bleibt dem Verein in dieser Position erhalten. Die bisher vakanten Positionen des Sportwartes und des Jugendwartes wurden durch Thomas Reinhardt und Ralph Tibursky neu besetzt.

Die Social-Media Abteilung hat den neuen Präsidenten natürlich gleich ein paar Fragen gestellt...


Karsten, erst einmal herzlichen Glückwunsch, wie fühlst du Dich?

Sehr gut, war ein aufregender Tag. Hatte schon so meine Bedenken ob das alles so durchgeht wie wir uns das vorgestellt hatten. Aber nun geht's mit unserem, wie ich finde, sehr gut aufgestellten Vorstand an die Arbeit. Mit Achim Stenzel, Thomas Reinhardt, Ralph Tibursky und Daniel Klement haben wir Leute am Start, die den Eissport aus dem "ff" kennen.

Was war der Antrieb bzw. der Grund sich zur Wahl zu stellen?

Detlef Wartenberg hatte mich ja schon vor langer Zeit angesprochen ob ich nicht Präsident werden möchte. Meine Antwort damals: sorry Detlef, Präsi??? Ich mach ja alles aber das ist nicht so mein Ding. Trotzdem hat mich diese Frage nicht losgelassen, nach reifer Überlegung und in Absprache mit meiner Familie...haben wir dann Nägel mit Köpfen gemacht.
Natürlich weiß ich das es immer schwer ist solche Posten zu besetzen und ich wollte nicht, dass der Club "stirbt" das hat mich zusätzlich angetrieben.

Vor ein paar Jahren warst du schon mal beim Club, was war damals der Grund für den Wechsel weg vom Club?

Na das ist Vergangenheit und wir wollen doch in die Zukunft schauen. Nur soviel, damals war die Zeit noch nicht reif.

Welche Ziele und Veränderungen wird es beim BSchC geben?

Erstes Ziel sollte sein: alle Abteilungen im Club zu stabilisieren und weiter aufzubauen. 
Dazu haben wir schon Flyer und Plakate hergestellt und verteilt bzw. aufhängen lassen.
Auf lange Sicht gesehen sollte unser Ziel sein ein Sportverein zu werden, der den Sportlern eine gute Heimat bietet mit einem gutem Umfeld. Wir haben ja jetzt schon zu unseren vorhandenen Abteilungen zwei dazu bekommen, Dart und Kindertanzen. Die dortigen Leute sind sehr ambitioniert und auch wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit. Es wird natürlich Veränderungen geben, die erste ist ein neuer/alter Name.  Wir wollen die Kontakte zu den Abteilungen weiter intensivieren und zusammen den Verein wachsen lassen. Niemand soll sich mehr "alleine" fühlen, jeder soll wissen der neue Vorstand ist da und hilft.

Gibt es Sponsoren oder wird dort noch gesucht?

Wir haben kleine Sponsoren und sind natürlich immer auf der Suche.

Wie sieht die finanzielle Lage des Vereins aus?

Dazu müssen wir uns erstmal einen Überblick verschaffen. Mein letzter Stand war aber das wir einen finanziell gut gestellten Verein übernommen haben.

Jetzt hat man viele Ideen gehabt wie man lesen konnte, wie zum Bespiel einer zweiten Landesligamannschaft, Frauenmannschaft oder auch der Regionalligamannschaft. Außerdem zweiten LL Team habt ihr ja alles gecancelt wie man lesen konnte. Gibt es eventuell noch andere Überraschungen im Verein?

An Ideen mangelt es uns nicht...hat nicht alles so geklappt. Leider gibt es  nicht so viele Frauen in Berlin die Eishockey spielen, zudem kam uns ein anderer Verein zuvor.
Egal wir arbeiten weiter daran.

Zu der zweiten LL Mannschaft: 

Wir hatten ja schon letzte Saison unsere Fühler ausgestreckt, da wir wussten wie es um den Ecc steht. Aber Andreas und Johann sind absolute Ehrenmänner und hielten zu ihrem Verein.
Nachdem die beiden aber mit den Verantwortlichen vom Ecc gesprochen hatten und den Ernst der Lage erkannten, trafen wir uns und besiegelten alles.
Mein Dank geht an die beiden für das sehr offene Gespräch!

Zur Regio:                                                                               

Klar hätten wir gerne ein Team gestellt, da wir aber ein Beitragsfinanzierter Verein sind, war die Suche nicht so einfach, zudem kam noch Corona. Wir hatten Bewerbungen von Spielern, es waren aber einfach zu wenige...Nun stehen die Zeichen aber wieder anders und wir werden wohl ein Team melden. 

Einige Leute aus dem Ecc Vorstand baten um einen Termin mit uns, da wir allem gegenüber sehr offen sind, trafen wir uns schon vor Wochen zu intensiven Gesprächen.
Nun kamen sie mit Vorstellungen zu uns und auch wir hatten so unsere Vorstellungen....tja da sah es dann so aus als wenn das unser erstes und letztes Treffen war.
Es kam dann zu weiteren Treffen mit mir und ich denke wir haben alle Ungereimtheiten aus dem Weg geschafft, im Sinne der Sportler.
Jetzt müssen nur noch die Verträge unterschrieben werden....
Und natürlich müssen die anderen Regionalligisten und der Ligenleiter zustimmen, aber da bin ich sehr zuversichtlich.



Zum Nachwuchs: 

Ja wir werden natürlich die Kinder übernehmen, sofern die Eltern das möchten. Ich kann aber mitteilen das der Andrang groß ist.
Ja die Adler....warum auch immer ein neuer Verein gegründet werden musste, anstatt sich erstmal mit den vorhanden kurz zu schließen, werden wohl nur die Verantwortlichen der Adler wissen.
Nun haben sie sich ja dem Scc angeschlossen und man darf gespannt sein wie sich das ganze entwickelt.

Aber was auch immer passiert, wir lassen uns nicht beirren und werden unseren Weg gehen und uns niemandem verschließen.

Mein Dank geht an unsere Mitglieder, die uns einstimmig gewählt haben und uns ihr Vertrauen geschenkt haben.
Zu guter Letzt möchte ich nochmal Monika und Detlef danken, die diesen Verein jahrelang geführt haben und uns weiterhin erhalten bleiben als Ehrenmitglieder!


Vielen Dank Karsten für deine Zeit.